Katasterplan Lageplan

"Katasterplan Bad Leonfelden online"


online Lageplan bestellen
         Home

IMMOBILIEN SERVICES:

Wichtige Fragen:

Was kostet ein Kastasterplan?
Ab 19,99 € inkl. Mwst. können Sie online Katasterpläne über die Detektei Austria anfordern.
Der Kostenrechner ermöglicht Ihnen exakte Preisberechnungen.

Wie lange dauert das?
Wir versuchen Ihren Auftrag möglichst schnell zu erledigen, das heißt zwischen einer und fünf Stunden, es kann aber u.U. länger dauern.



Wo stehen die FAQ?
hier.

Nützliche Begriffe der Kartografie:

  Kartenarbeit
  Weltkarte
  Klaffung
  Kartenverständnis und Kartennutzung
  Altkarte
  Kurvenmesser
  Rektifizierung
  Mappeur
  Weißflächenkartierung
  Phantominselgruppe



Vermessung: Veröffentlichung / Edikte, Bauverfahren, Bauansuchen, Parifizierung, Zusammenlegung



Kann ich den Auszug auch online beantragen?
JA, hier: Grundbuchauszug online Service


Informationen Bezirksgericht:

Bezirksstädte Österreichs:

Katasterplan Bad Leonfelden Mattighofen
Katasterplan Bad Leonfelden Frohnleiten
Katasterplan Bad Leonfelden Haag
Katasterplan Bad Leonfelden Haag
Katasterplan Bad Leonfelden Graz 1.Bezirk Innere Stadt
Katasterplan Bad Leonfelden Bleiburg
Katasterplan Bad Leonfelden Waidhofen an der Thaya
Katasterplan Bad Leonfelden Pregarten
Katasterplan Bad Leonfelden Horn
Katasterplan Bad Leonfelden Wien Innere Stadt
Katasterplan Bad Leonfelden Deutschlandsberg
Katasterplan Bad Leonfelden Baden
Katasterplan Bad Leonfelden Bruck an der Mur
Katasterplan Bad Leonfelden Mistelbach
Katasterplan Bad Leonfelden Liezen


Gerichte und Ihre Tätigkeiten:
Gericht Bezirksgericht Kataster Katastralmappe Lageplan Beschluß Rechtsanwalt Notar Notariatsakt Verhandlung Bauverhandlung Veröffentlichung Gemeindeamt Bauansuchen Eigentumswohnung Haus Grund Grundstück Bauplatz

Welche Informationen enthält ein Katasterplan:
- Grunstücksnummern
- Grunstücksgrenzen
- Straßenbezeichnungen
- Katastralgemeinde mit Katastralgemeindenummer
- über die Grunstücksnummern können die Anrainer ermittelt werden
- Gebäude
- sonstige Informationen


Den Katasterplan können Sie hier bestellen:
online Katasterplan Antrag

Bad Leonfelden.Bevölkerung.Entwicklung und Struktur.

[14]1869 wohnten im Gemeindegebiet 2805 Personen. Bis 1934 sank die Einwohnerzahl auf 2466, dem tiefsten Stand der letzten 100 Jahre. Bis 1961 veränderte sich die Einwohneranzahl kaum, erst seit den 1960er-Jahren verzeichnet die Gemeinde ein stetiges Wachstum. Das Wachstum ist auf die verbesserten Verkehrsanbindungen für Pendler und auf den wachsenden Tourismus zurückzuführen, hinzu kam ein Zuzug aus den umliegenden Gemeinden. Bei der Volkszählung 2001 hatte Bad Leonfelden 3847 Einwohner und am 31. Dezember 2008 konnte die Gemeinde mit 4042 Personen auf den bisher höchsten Einwohnerstand verweisen.[13] Bezogen auf die Einwohneranzahl ist Bad Leonfelden die sechstgrösste der acht Städte des Mühlviertels.[15]Von den 3071 Bewohnern Bad Leonfeldens, die 2001 älter als 15 Jahre waren, hatten 6,3 % eine Universität, Fachhochschule oder Akademie abgeschlossen und 10,6 % eine Matura absolviert. 47,8 % verfügen über einen Lehrabschluss oder den Abschluss einer berufsbildenden mittlere Schule. 35,3 % der relevanten Bevölkerungsgruppe haben die Pflichtschule als höchsten Abschluss.[16]

Quellenangabe: Die Seite "Bad Leonfelden.Bevölkerung.Entwicklung und Struktur." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 21. März 2010 09:09 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Bad Leonfelden.Kultur, Sport und Freizeit.Bauwerke und sonstige Sehenswürdigkeiten.

Die Errichtung der Wallfahrtskirche Maria Schutz am Bründl erfolgte 1691 und ist auf eine heilkräftige Quelle zurückzuführen. 1686 wurde ein kranker Zimmermann mit dem Wasser geheilt und als Dank wurde noch im selben Jahr die erste Kapelle und eine Grube zum Baden errichtet. Da die Kirche auf Grund der Heilungssuchenden zu klein wurde, folgte 1761 ein Neubau, bereits 1778 war eine weitere Vergrösserung nötig. Seitdem wurde die Kirche regelmässig renoviert und ist seit 1975 die religiöse Gedenkstätte der Heimatvertriebenen aus der Pfarre Hohenfurth.Das heutige Gebäude der spätgotischen Stadtpfarrkirche Bad Leonfelden entstand nach dem Marktbrand des Jahres 1892. An gleicher Stelle befand sich 1292 die erste Pfarrkirche, die wie damals üblich, aus Holz gebaut war. 1481 wurde eine spätgotische Steinkirche geschaffen, von der noch das Netzrippengewölbe erhalten ist. Bis 1781 diente der Turm als Teil der Befestigungsanlage des Marktes und zwischen 1875 und 1877 folgte die Erweiterung auf die heutige Grösse. Der spitze, neugotische Turm wurde nach dem Brand 1892 errichtet und 1969 erfolgte eine grosszügige Renovierung.Am Sternstein, in der Nähe des Gehöfts Oberer Sternbauer, existiert neben einer Quelle eine alte Glashütte, die im Mittelalter zur Glaserzeugung verwendet wurde. Durch Wollsackverwitterung entstand am Osthang des Sternsteins ein Stein, der wie ein Pilz aussieht, und daher als Naturdenkmal "Pilzstein" bezeichnet wird. sind noch Reste des Walls sichtbar.In der Nähe des Ortsteils Oberlaimbach befindet sich ein Granitstein, der eine markante Stelle der europäische Hauptwasserscheide zwischen dem Atlantischen Ozean und dem Schwarzen Meer kennzeichnet.

Quellenangabe: Die Seite "Bad Leonfelden.Kultur, Sport und Freizeit.Bauwerke und sonstige Sehenswürdigkeiten." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 21. März 2010 09:09 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Bad Leonfelden.Persönlichkeiten.Ehrenbürger.

  • Herwig van Staa, Politiker und ehemaliger Landeshauptmann von Tirol
  • Georg Fürst Starhemberg, Politiker
  • Franz Kastner, Unternehmer

Quellenangabe: Die Seite "Bad Leonfelden.Persönlichkeiten.Ehrenbürger." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 21. März 2010 09:09 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Katasterpläne aus den Bezirksstädten:
Affetschlag, Bad Leonfelden, Burgfried, Böheimschlag, Dietrichschlag,
Gemeinden im Bezirk

Straßenliste :

Kataster Burgfried Bad Leonfelden
Kataster Unterlaimbach Bad Leonfelden
Kataster Bad Leonfelden Bad Leonfelden
Kataster Burgfried Bad Leonfelden
Kataster Burgfried Bad Leonfelden
Kataster Burgfried Bad Leonfelden
Kataster Burgfried Bad Leonfelden
Kataster Burgfried Bad Leonfelden
Kataster Spitalgasse Bad Leonfelden Bad Leonfelden
Kataster Sengstschmidtweg Burgfried Bad Leonfelden
Kataster Schulweg Burgfried Bad Leonfelden
Kataster Burgfried Bad Leonfelden
Kataster Unterlaimbach Bad Leonfelden
Kataster Burgfried Bad Leonfelden
Kataster Roßberg Bad Leonfelden
Kataster Burgfried Bad Leonfelden
Kataster Burgfried Bad Leonfelden
Kataster Burgfried Bad Leonfelden
Kataster Burgfried Bad Leonfelden
Kataster Burgfried Bad Leonfelden

Siedlungsnamen
Bad Leonfelden, Böheimschlag, Burgfried, Dietrichschlag, Dürnau, Elmegg, Farb, Hagau, Haid, Handlmühle, Hölzlbauer, Im Graben, Kurhaus, Langbruck, Marks, Oberlaimbach, Oberstern, Oberstiftung, Ortmühle, Pötscher, Rading, Roßberg, Schönau, Schwarzbauer, Silberhartschlag, Spielau, Sternmühle, Unterlaimbach, Unterstern, Unterstiftung, Weigetschlag, Weinzierl, Zuckermantl,